Verfügbarkeit Prüfen und Buchen


Roger Fritz

Roger Fritz (geb. 22. September 1936 in Mannheim) lernte Bäcker. Ab 1954 assistierte er dem Fotografen Herbert List. Als Berufsfotograf gewann Fritz 1954 und 1956 den Photokina-Preis in Köln. Er arbeitete für die Zeitschriften Stern, Quick, die französische Vogue, die Bunte u.v.a. Später war er Mitbegründer der Zeitschrift Twen.

Weiter spielte Fritz in Filmen mit wie „Boccaccio 70“ mit Romy Schneider und Sophia Loren im Jahre 1962 u.a. Er lebte im Ausland u.a. in Rom und New York bevor er 1961 seinen ersten eigenen Kurzfilm produziert, „Zimmer im Grünen“. Sein erster Spielfilm „Mädchen, Mädchen“ von 1967 wurde ein kommerzieller Erfolg. Die Hauptdarstellerin Helga Anders gewann hierfür den Bundesfilmpreis, die Fritz 1967 heiratete.

Für seinen weiteren Film „Mädchen mit Gewalt“ bekam Klaus Löwitsch 1969 den Bundesfilmpreis.

Fritz inszenierte und spielte in zahlreichen weiteren Filmen, beispielsweise neben Stefania Casini in „Blutige Strasse / Nessuno deve sapere“ von 1971. Er arbeitete auch gemeinsam an mehreren Filmen mit Rainer Werner Fassbinder.

In den 1979, 1980 und 2000er Jahren war er etliche Male im deutschen Fernsehen zu sehen, beispielsweise in „Berlin Alexanderplatz“ (1980), „Tatort“ (1983), „Ein Fall für Zwei“ (1986), „Der Fahnder“ (1991), „Natalie-Die Hölle nach dem Babystrich“ (1997), „Nicht mit uns“ (2000), „Daniel-Der Zauberer“ (2004).

Roger Fritz lebt und arbeitet überwiegend in München, hauptsächlich als zeitgenössischer Fotograf.

Media, Movies & Pictures

Multi-Media ein verzauberter Ausspruch. Verzaubern soll Sie auch ein Einblick in meine Welt. Die Bayrischen Bücher. Sowie die beunruhigende Welt der Liebe in meinen Filmen. Roger Fritz