18Arts Hotel - living in a gallery

Nach mehrjähriger Bauzeit ist es uns gelungen aus dem ehemaligen Hotel Mira auf der belebten Friesenstraße, mitten im Herzen von Köln ein Kunst-Hotel zu erschaffen, das seines Gleichen suchen dürfte.

Im Gegensatz zu bisherigen Kunst- oder Künstlerhotels, die durch hochwertige Designermöbel bestechen und mit den verschiedensten Exponaten ausgestattet sind, ist im 18Arts Hotel jedes Zimmer ein Kunstwerk für sich. So wurden 18 vollkommen individuelle Zimmer von 18 Künstlern aus den unterschiedlichsten Bereichen gestaltet.

In Zusammenarbeit mit Hotelprofis haben die Künstler für Sie auf Individualität, Vielfalt und Hochwertigkeit gleichermaßen geachtet. So entspricht jedes unserer Zimmer einem Vier-Sterne-Standard und verfügt neben dem individuellen Design selbstverständlich auch über gratis WLan, Flat-Screens, modernen Glasbädern mit Rain-Shower, BIO-Frühstück und anderen Annehmlichkeiten. Ein authentisches, russisches Spezialitätenrestaurant im Haus rundet das Angebot ab.

Im 18Arts Hotel gelang eine wunderbare Künstlersymbiose - teils aus bereits bekannten und erfolgreichen Künstlern, wie z.B. dem Kölner „Bananensprayer“ Thomas Baumgärtel, Renate Müller-Drehsen (ehemalige Schülerin Gerhard Richters) oder Bettina Gruber (u.a. vertreten im Kölner Museum Ludwig) und einigen aufstrebenden jungen Wilden, wie beispielsweise dem Kölner Graffitikünstler und Illustrator David Lüpschen (Jiar & Lichteffekte) oder Andreas Ganther.

Darüber hinaus verfügt das Hotel über ein Promizimmer, für das verschiedene Prominente persönliche Möbelstücke gespendet und somit die Ausstattung des Zimmers mitgestalteten haben. 10% des Umsatzerlöses aus der Vermietung dieses Zimmers gehen jedes Jahr an eine von uns sorgfältig ausgewählte Hilfsorganisation für bedürftige Kinder.

Buchen / Bestpreisgarantie